Spielberichte Saison 2017 / 18

Erster Auswärtssieg der Saison

Erste Mannschaft gewinnt 1:2 gegen die SG Rüber

Auf dem engen Hartplatz in Rüber hatte das Team der SG I ein kampfbetontes Spiel zu erwarten. Entsprechend konzentriert agierten die Gäste im ersten Spielabschnitt und hatten bereits in der Anfangsviertelstunde gute Möglichkeiten zur Führung durch Dennis Füchs und Michael Becker, die aber noch nicht zum Erfolg führten. 

Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe Kevin Retterath nach einem Freistoß aus dem Halbfeld zur 0:1-Führung einschießen konnte. Nur 10 Minute später war es Dennis Füchs, der im Spielaufbau den Gastgebern den Ball auf seine typische Art abluchste und zur verdienten Halbzeitführung von 0:2 traf.

Wollte die SG Kirchwald/Langenfeld in der 2. Hälfte diesen Vorsprung möglichst lange halten, so hielt dieser Vorsatz nur 2 Minuten. Bereits in der 47. Minute kamen die Gastgeber nach einem Eckball auf 1:2 heran und die Partie war wieder offen. Die Gastgeber bekamen durch den Anschlusstreffer Aufwind und das Spiel der Gäste wurde nervöser. Torchancen blieben aber Mangelware und in der 75. Minute vereitelte Torwart Dennis Hüllen mit einer Glanzparade die beste Ausgleichschance der Gastgeber. Die SG Kirchwald/Langenfeld spielte ihre Konter nicht konzentriert zu Ende und so blieb es bis zum Abpfiff eine Zitterpartie, die letztlich aber verdiente drei Punkte einbrachte.

Ärgerliches Remis gegen Wassenach

SG Kirchwald / Langenfeld spielt 2:2 in Wassenach

Gegen den SC Wassenach sah die Mannschaft von Trainer Achim Wingender lange wie der sichere Sieger aus und verließ am Ende mit hängenden Köpfen das Spielfeld.

Von Beginn an waren die Gastgeber kaum in der Lage das Spiel zu entwickeln, verfielen früh auf lange Bälle und brachten die Gäste aus Kirchwald/Langenfeld kaum in Verlegenheit.

So dominierten die Gäste aus der Eifel weitgehend das Spiel, gingen in der 18. Spielminute durch einen Weitschuß von Roy Karam verdient in Führung. Es dauerte bis zur 41. Minute, ehe David Nürenberg mit einem satten Linksschuß ins lange Ecke zur verdienten 0:2-Halbzeitführung einschoss.

Während der gesamten Partie machte der nasse Rasenplatz in Wassenach beiden Teams technische Probleme, dennoch verlief in der zweiten Spielhälfte das Spiel der Gäste weitgehend ähnlich.

Die Gastgeber kamen kaum zu Torchancen, bleiben meist nur durch Standards gefährlich und die Kicker aus der Eifel hätten in dieser Phase leicht den Sack zumachen können. Drei guten Torchancen stand keine Ausbeute gegenüber und als das Team um Kapitän Dennis Fücks ab der 70. Minute etwas die Konzentration verlor, fiel nach einem Eckball in der 78. Minute ein Abpraller vor die Füße der Gastgeber und es stand nur noch 1:2.

Diese schöpften erneut Hoffnung, verstärkten ihre Bemühungen, es sah aber lange trotzdem nach einem Sieg der Gäste aus. So bedurfte es schon einer kuriosen Situation, um ein weiteres Tor der Gäste zu ermöglichen.

Als in der 87. Minute deren Außenstürmer einen Steilpass erlaufen wollte, kam es zu einem wuchtigen Pressball mit dem SG-Verteidiger. Dieser Pressball prallte besser als es jeder Torschuss vermocht hätte, von dem Wassenacher Spieler ab und landete aus 12 Metern unhaltbar im langen Eck des SG-Tores.

So kam es zu einer Punkteteilung. Das SG-Team verlor die wichtigen Punkte, da man die eigenen Chancen nicht ausreichend nutzte, zu viele Standardsituationen des Gegners  ermöglichte und in der zweiten Halbzeit sich vom Spiel etwas „einlullen“ ließ. So fehlte an diesem Tag das Glück, das man beim Spiel zuvor gg. Brohltal in der Schlussphase noch auf seiner Seite hatte.